Horizon2020

Horizont 2020: Vorveröffentlichungen des Arbeitsprogrammes 2018-2020

Die Europäische Kommission hat mit der Veröffentlichung von Entwürfen einzelner Teile des Arbeitsprogrammes 2018-2020 des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizont 2020 begonnen.

Nach aktuellem Stand sind die folgenden Arbeitsprogrammteile verfügbar:

Die Vorveröffentlichungen werden voraussichtlich in den kommenden Wochen sukzessive fortgesetzt. Beachten Sie, dass es sich bei dieser Vorveröffentlichung um Entwürfe handelt, die von der Europäischen Kommission noch nicht endgültig beschlossen wurden. Die offizielle Veröffentlichung des Arbeitsprogrammes 2018-2020 ist nach aktuellem Stand für Ende Oktober geplant.

Quelle: Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen KoWi

seit 2017: Hohe Beraterzuschüsse für KMU und Handwerk!

Inzwischen bieten viele Bundesländer finanzuelle Zuschüsse zur Beratung bei Antragstellern im Programm Horizon2020 an.

Übersicht über Länderzuschüsse

Neben Zuschüssen für Beratung werden auch Zuschüsse für die Analyse von Ablehnungsbescheiden gewährt - ein wichtiger Schritt für eine ggf. lohnende erneute Antragstellung.

Sprechen Sie mich an!

European Commission published today calls for proposals for the 2016-2017 period. The calls can be already found in Participant Portal and you can already consult the different opening dates. There are a few changes versus the previous calls.

For example for the SME Instrument the cut-off dates have changed as well as some topics.

New cut-off dates:
2016
Phase 1
09 Nov 2017 17:00
2017
Phase 1
15 Feb 2017 17:00

03 May 2017 17:00

06 Sep 2017 17:00

08 Nov 2017 17:00

2017
Phase 2
18 Jan 2017 17:00

06 Apr 2017 17:00

01 Jun 2017 17:00

18 Oct 2017 17:00

  

Expected Impact SME instrument 1:

  • Enhancing profitability and growth performance of SMEs by combining and transferring new and existing knowledge into innovative, disruptive and competitive solutions seizing European and global business opportunities.
  • Market uptake and distribution of innovations[[In the case of SMEInst-05-2016-2017, the development of innovative solutions should lead to value creation through the increased use of cell-based products/processes, biomarkers and/or diagnostic medical devices in industrial or clinical settings, and should contribute to technical and regulatory progress in these domains.]] tackling the specific challenges in a sustainable way.
  • Increase of private investment in innovation, notably leverage of private co-investor and/or follow-up investments.
  • The expected impacts should be clearly described in qualitative and quantitative terms (e.g. on turnover, employment, market seize, IP management, sales, return on investment and profit).

Budget Information SME instrument:

The budget available for phase 1 and phase 2 will be divided equally between each cut-off date.

Up to 10 % of the annual budget will be used for phase 1 funding; 87% of the annual budget for phase 2 funding; at least 1% will be used for phase 3 related actions. In addition, 1% of the budget will be used to support coaching and mentoring activities supporting phase 1 and 2. Other than that, up to 1% of the annual budget will be used for evaluation.

Die sächsische Aufbaubank unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen mit Sitz im Freistaat Sachsen durch Zuschüsse, wenn diese Unternehmen qualifizierte Berater bei der Antragstellung im EU-Förderprogramm HORIZON2020 hinzuziehen.

Es werden die Kosten für:

  • Vorbereitung, Entwicklung, Gestaltung und Begleitung von HORIZON 2020-Anträgen in der Initialphase (diese endet mit der Antragstellung bei der EU),
  • Etablierung von Projektmanagement und -controlling bei Ausübung der Koordinatorfunktion in der Startphase (Beginn der Projektphase nach Zusage der EU),
  • Bewertung und Analyse der Ablehnungsgründe bei erfolglosem HORIZON 2020-Antrag

mit bis zu 50% der entstandenen Kosten bezuschusst. Der Zuschuss kann nur gewährt werden, wenn erst nach erfolgtem Zuschussbescheid des Landes der Beratungsauftrag vergeben wird.

Einzelheiten:

http://www.sab.sachsen.de

 Die Europäische Kommission vergibt ein Qualitätslabel für Forschungsvorhaben, die eine positive Bewertung aber keine Förderung im Rahmen von Horizont 2020 erhalten haben, um sie für andere Förderprogramme zu empfehlen.

Mit dem Label "Seal of Excellence" zeichnet die Europäische Kommission künftig Forschungsvorhaben aus, denen im Bewertungsprozess zwar eine hohe Qualität bescheinigt, aber keine Fördergelder aus den Mitteln von Horizont 2020 bewilligt wurden. Die Kommission möchte die Projekte so für andere europäische und nationale Förderprogramme empfehlen.

Zunächst wird das neue Label in einer Pilotphase nur an abgelehnte Projektanträge aus dem Horizont 2020 SME-Instrument, ein spezielles Programm zur Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehemen, vergeben. Es ist jedoch vorgesehen, das Label in Zukunft auch auf andere Programmlinien von Horizont 2020 auszuweiten.

Quellen

Quelle: Science|Business / Europäische Kommission

Das neue Förderinstrument für SME sieht erstmals vor, dass SME (Kleine und mittelständische Unternehmen) ohne einen internationalen Partner Forschungförderung für Einzelprojekte erhalten können.

Die Kommission sieht eine dreistufige Förderung vor - allerdings kann jede dieser Stufen direkt beantragt werden, es ist nicht erforderlich, alle 3 Stufen zu durchlaufen:

   
© H. W. Berghoff & ALLROUNDER